Hier entsteht eine Sammlung von Rezepten die wir mit gutem Gewissen empfehlen können. Wir werden hier nur Rezepte präsentieren die wir selbst ausprobiert und für sehr gelungen empfunden haben. Dieser Bereich wird ständig erweitert werden.


Paradeiser – Rucola – Safran – Pasta

 

Zutaten für 2 Portionen:

4 Paradeiser
5-8 getrocknete Paradeiser
2 Kaffeelöfferl Basilikum Pesto
10 dag frisch geriebenen Parmesan
2 Messerspitzen frisch gemörserten Marchfelder-Safran
2 Zehen Knoblauch
1 Hand voll Rucola
25 dag Spagetti
Spagetti in Salzwasser bissfest kochen.

 

 

 

Zubereitung:

In etwas Öl (von den getrockneten Paradeisern) den Safran, klein würfelig geschnittene Paradeiser und in feinen Blättern geschnittenen Knoblauch anbraten. Basilikum Pesto und Salz kurz mitbraten. Nudel untermengen, fein geriebenen Parmesan dazu. Mit Salz abschmecken. Rucola vor dem servieren unterheben.

 


Spargel – Safran – Risotto

 400 g Risottoreis
1 Bund weißer Spargel
½ Bund grüner Spargel
(alternativ auch nur 1,5 Bund grünen Spargel)
2-3 Schalotten Zwiebel (alternativ Jungzwiebel)
Etwas Olivenöl zum Anbraten
¼ l Weißwein (gelber Muskateller oder weißer Burgunder)
¾ l Gemüsesuppe
1 Schuss Schlagobers
1 Häferl voll Shrimps
Parmesan nach Geschmack (um die 100 g)
1-2 Messerspitzen frisch gemahlenen Marchelfer
 
Safran
Salz

 

 

Zubereitung:

 

Weißen Spargel gut schälen, beiden Spargelsorten gut waschen und den Stielansatz wegschneiden. Beiden Sorten in ca. 2 cm große Stücke schneiden.
Geschnittene Zwiebeln in etwas Olivenöl glasig anbraten. Risottoreis dazu und kurz mitbraten. Mit Weißwein ablöschen, salzen und so lange einreduzieren lassen bis der Wein verdunstet ist. Die geschnittenen Spargelstücke dazu, Safran dazu und nach und nach mit Suppe aufgießen und leicht dünsten lassen. So lange immer wieder aufgießen, bis der Risottoreis gut durch ist (ich mach das auf niedriger Stufe und schließe die große Pfanne immer wieder mit einem Deckel damit es Reis und der Spargel gut dünsten). In Summe dauert das ca. 20-30 min. Zum Schluss mit einem Schuss Obers, frisch geriebenen Parmesan und den Shrimps verfeinern. Mit etwas Safran garnieren.

 


Safran Spargel Pasta

Für 4 Personen:

1,5 Bund Spargel
4-5 Paradeiser
5-7 Stück getrocknete Paradeiser
1 Kaffeelöfferl Basilikum Pesto
3-4 Knoblauchzehen
Salz
2 Messerspitzen frisch gemörserten Marchfelder Safran
frisch geriebenen Parmesan zum Verfeinern 
(optional ein Schuss Obers)
500 g Spagetti

 

Zubereitung:

 

Betreffend Spargel:  Wir mischen gerne weißen und grünen Spargel. Wenn es jedoch mal schnell gehen soll, dann empfehlen wir nur grünen Spargel zu verwenden, da dieser nicht geschält werden muss.

Weißen Spargel waschen und schälen. Stielansatz wegschneiden, die Spitzen ca. 3cm lang abschneiden, restlichen weißen Spargel fein nudelig schneiden, gründen Spargel ebenfalls die Spitzen ca. 3cm lang abschneiden und den Rest in 1 cm große Stücke schneiden. Wenn vorhanden die Spargelspitzen, Spargelnudel und Spargelstücke im Dampfgarer ca. 15 min dämpfen. Wenn kein Dampfgarer vorhanden ist, kann der Spargel im Nudelwasser mitgekocht werden.

In einer großen Pfanne etwas Olivenöl erhitzen, in Scheiben geschnittenen Knoblauch anbraten und den feinen Safran dazugeben und mitbraten. Klein geschnittene Paradeiserwürfel und fein geschnittene getrocknete Paradeiser dazu geben und anbraten. Ein Kaffeelöfferl Basilikumpesto dazu, anschließend gedämpften Spargel untermengen. Die gekochten Spagetti gut unterheben und mit Parmesan, Salz und eventuell Obers verfeinern.
Das Pasta Gericht schmeckt für Figurbewusste auch hervorragend ohne Obers.


Safran – Schwarzwälder – Kirsch – Cupcakes

Menge für 12 Cupcakes:

 

3 Eier
150 g Margarine
120 g Staubzucker (ich mag es nicht sehr süß – für Nachkatzen würde ich 150g nehmen)
2 Esslöffel Milch (alternativ nehme ich Sojamilch oder Reismilch)
200 g Dinkelfeinmehl (oder auch Weizenmehl)
10 g Kartoffelstärke
10 g Kakaopulver
½ Pack Weinsteinpulver (Alternativ geht auch Backpulver)
1 Teelöffel echt Vanillezucker
1 Messerspitze frisch gemörserten Marchfelder Safran
1/2 Glas eingelegt Weichsel
½ Becher Schlagobers

 

 

Zubereitung:


Weichsel abseihen und gut abtropfen lassen.
Ei trennen und Schnee schlagen.
Butter mit Zucker, Vanillezucker schaumig rühren und nach und nach Eidotter und Milch untermengen. Safran, Mehl, Weinsteinpulver und Kakao vermischen und abwechselnd mit Schnee in die Butter/Dottermasse unterziehen. Weichsel unterheben und in Muffin Formen füllen.
Bei 180 C, Heißluft ca. 20min backen und auskühlen lassen.
Vor dem Servieren mit geschlagenen Schlagobers verzieren und mit einer Weichsel und Schokostreusel oder für den Muttertag mit Zuckerherzen verzieren.